Lina Marie W.

glücklich, gesund & erfolgreich

So geht es weiter

So geht es weiter

Dies kommt einem Neujahrs-Vorsatz Beitrag nahe. Ist aber ganz anders.

Gerade ist mein Leben eines: Aufregend.

Nicht, weil ich extrem viel Achterbahn fahre oder ständig Abenteuer erlebe. Im Gegenteil. Aufregend ist eher in dem Sinne gemeint, dass ich durchgängig aufgeregt bin – und das vor einer ganz bestimmten Sache: DER BRIEF.

Ich warte jetzt seit 3 Monaten auf meine Ergebnisse vom Staatsexamen und jetzt, wo es so langsam im Briefkasten liegen könnte, bin ich fast noch nervöse als in der gesamten Examensvorbereitung.

Mein Geständnis

Während meiner Examensvorbereitung habe ich mir viel vorgenommen, was ich nach dem Examen ENDLICH machen könnte. Ein neues Buch, mehr Musik, viel rumreisen, den Blog pflegen, TikTok ausbauen und so weiter und bla bla. Doch was habe ich seit Oktober gemacht? Richtig. Gewartet und gearbeitet.

Zwar habe ich es geschafft, ein paar wenige Ausflugsziele anzusteuern, aber insgesamt blieben die Häkchen auf meiner Erledigungsliste doch sehr überschaubar.

Also zumindest habe ich meine kreativen Projekte GAR NICHT umgesetzt. Und das macht sich psychisch ziemlich bemerkbar.
Doch das soll sich ändern.

Meine Pläne

Jetzt geht es also damit weiter, womit ich am liebsten anfange: Pläne. Pläne. Pläne.

Für Fitness habe ich mir neue Gewohnheiten vorgenommen, bzw. viel mehr die Uhrzeit, wann ich trainieren möchte.

Ernährung bleibt relativ gleich, die gesunden Aspekte halte ich eigentlich immer durch.

Jura? Tja. Da ist Warten angesagt, aber natürlich muss ich mit einem Auge auf die mündliche Prüfung schauen – dort wird also wieder ein regelmäßiger Wiederholungsblock eingebaut werden müssen.

Fotografie – Nachdem ich mir ENDLICH meine neue Kamera geleistet habe, werde ich es als Hobby weiter ausbauen. Ich habe durch Try and Error viel über mich und meine Art zu fotografieren gelernt und das werde ich weiter verfolgen.

Musik… mein Lieblings-Leid-Thema. Ein paar neue Songs stehen in den Startlöchern. Doch auch da habe ich ein wenig mehr über mich, mein Genre und meinen Wohlfühl Stil gelernt.

Blog. Hoffentlich mehr, variabler und tiefergehend. Durch Threads könnten Wörter wieder mehr Bedeutung gewinnen – mal sehen.

Instagram goes private.

TikTok macht weiterhin Spaß, vielleicht trenne ich es langfristig ein wenig.

Und zu guter letzt: Bücher.
Ich habe Millionen Ideen und mir kommen von Krimis über Dramen bis hin zu Sachbüchern ständig neue Passagen in den Kopf. Ich werde das alles ordnen müssen und dann nach und nach die Bücher ins Publishing schicken.

Arbeit – 20 Stunden remote in einem Legal Tech ist derzeit für mich perfekt.

Der rote Faden

Insgesamt habe ich mir für 2024 vor allem eines vorgenommen: Keine Vorsätze.
Vorsätze sind irgendwann erreicht, doch was kommt danach? Was treibt mich dann an?
Ganz nach der Idee von James Clear in Atomic Habits (1% Methode) baue ich Gewohnheiten auf, welche mich meinen Zielen näher bringen, doch mich darüber hinaus noch weiter fördern und fordern.

Also – neue Gewohnheiten etablieren, alte Gewohnheiten überarbeiten und mit klarem Kopf

Bis bald,
deine
Lina Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Themen